Sommer, Sonne, Mellensee …


Nachdem es im Jahre 2014 nur eine Woche des beliebten Salming Sommercamps gab, starteten wir am 2.8. in Mellensee bereits mit dem 4. Durchgang durch. Im Vorfeld erwarteten wir hohe Temperaturen sowie geringe Niederschläge, also kurz gesagt perfektes Sommerwetter, und somit deuteten alle Zeichen auf eine ausgezeichnete Sommercampwoche hin.

Mellensee ist kein unbekannter Standort mehr für das Salming Sommercamp. Bereits vor 2 Jahren lernten wir den Standort kennen, zudem fand hier bereits das diesjährige Girls Camp statt. Es war also das dritte Mal, dass wir auf dem Gelände des örtlichen Sportvereins der kleinen Gemeinde in Brandenburg zu Gast waren.

Teilnehmer aus ganz Deutschland besuchten Mellensee

Am Sonntag erwarteten wir wieder über 50 Teilnehmer, die aus ganz Deutschland anreisten. Ob aus Bremen oder München, kein Weg schien zu weit zu sein. Ebenso waren, mit einer Altersspanne von 8 bis 17 Jahren, wieder alle Altersklassen vertreten. Neben den Teilnehmern warteten die zahlreichen, bereits am Samstag angereisten Betreuer gespannt auf eine weitere actiongeladene Woche, wobei einige neue, aber auch viele alter Gesichter mit von der Partie waren.

Nachdem am Sonntag die Teilnehmer in die 3 Trainingsgruppen eingeteilt wurden, startete die eigentliche Woche gespickt mit vielen Highlights. In seinen Ferien schläft man ja bekanntlich gerne mal etwas länger, im Sommercamp verzichteten man jedoch freiwillig darauf, denn natürlich durfte der Frühsport nicht fehlen. Pünktlich um 6.45 Uhr wurden alle Teilnehmer täglich geweckt, um gemeinsam in den Tag zu starten. Nachdem das geschafft war, ging es gemeinsam zum Frühstück, wonach dann allmählich die Kurse bzw. die Trainings begannen.

Kein Camp ist wie das andere – Highlights in Mellensee

Auch in Mellensee konnten die Teilnehmer wieder zwischen 17 verschiedenen Kursen, wie zum Beispiel Bouncer Ball, Volleyball, Fußball, Kubb und vielen mehr, auswählen. Somit war für ein reichhaltiges Sportangebot in der gesamten Woche gesorgt. Neben den Kursen konnten Interessierte auch wieder einen Schiedsrichterkurs belegen, um so nach bestandener Prüfung eine LJ-Lizenz zu erhalten. Der am häufigsten angebotene Kurs, den sich wohl kein Teilnehmer entgehen lassen wollte, in dieser Woche war wohl Baden.

Gleich am Montag gab es als kleines Highlight einen Bowling-/Kegelkurs. Da sich auf dem Gelände einige Bahnen befanden, konnten diese für einige ausgelassene Runden genutzt werden, bei denen sich die Teilnehmer austesten konnten.

Im Laufe der Woche organisierten einige Teamer darüber hinaus eine GPS-Tour, bei der die Schatzsucher Rätsel lösen sowie an verschieden Wegpunkten nach QR-Codes Ausschau halten mussten. Durch das Erfüllen von Aufgaben und das richtige Beantworten von Fragen erhalten die Schatzsucher hierbei Punkte, die am Ende zusammengezählt werden.

Elektronikkurs powered by Intel

Erstmals wurde in diesem Jahr, durch die Unterstützung von Intel, ein Elektronikkurs in Mellensee angeboten, bei dem viele Teilnehmer zum ersten Mal einen Mikrocontroller zu Gesicht bekamen. Durch das Anstecken verschiedenster Sensoren und erste Programmierversuche brachten wir einen kleinen Motor zum Bewegen, bauten ein Thermometer, gaben Nachrichten auf einem Display aus und vieles mehr.

Am Donnerstag besuchten uns wieder die Bundesligaspieler von BAT Berlin, die das Training übernahmen und die Stars von morgen trainierten, sowie im Anschluss an die Trainingseinheiten ein Team bei der World Championship in Mellensee coachten. Zu Beginn des Turniers wurden die Spieler mit eigenem Maskottchen und einer atemberaubenden Stimmung, die so schnell wohl keiner vergessen wird, in der Halle begrüßt. Im Finale standen sich die Teams der beiden Bundesligaspieler gegenüber, in dem Tschechien überraschenderweise die Oberhand behielt.

Wie schon in Blossin, besuchten uns am Freitag die BMX Profis aus Dallgow. Mit einer Rampe im Gepäck zeigten Sie uns einige Ihrer Tricks und motivierten alle Teilnehmer es selbst einmal auszuprobieren. Die Teilnehmer ließen sich von den Tricks nicht beeindrucken, nahmen nach ersten Anlaufversuchen Anlauf und probierten sich selbst an der Rampe aus.

Zum Abschluss der Woche wurde am Abend gemeinsam gegrillt und es wurde eine Olympiade, bei der sich die Teams in verschiedenen Disziplinen messen mussten, durchgeführt. Dabei kam es jedoch nicht nur auf die erreichten Punkte an, sondern auch auf die Fairness und die Stimmung, die die Teams verbreiteten.

Somit endete eine actiongeladene Woche mit vielen Eindrücken, neuen Sportarten, vielen neuen Freunden und vor allem Erinnerungen, die uns erhalten bleiben. Wir freuen uns darauf, euch im nächsten Jahr wiederzusehen und bedanken uns hiermit noch einmal recht herzlich bei allen Teilnehmern und dem gesamten Team, die dieses Projekt ermöglichen!


Über Marvin Buß

Hi ich bin Marvin und ein technikbegeisterter Student aus Berlin, der seit vielen Jahren das Sommercamp unterstützt. Jedes Jahr im Sommercamp ist einzigartig und mit neuen Herausforderungen verbunden. Du findest mich auch auf Twitter und Google+.

Kommentar verfassen